Regionale Jobsuche in Oberfranken: Karriere als Finanzdienstleister

ForexhandelNegativzinsen auf Tagesgeldkonten, sinkende Renditen am Anleihenmarkt und Minierträge bei Spareinlagen – beinahe täglich sorgen derartige Nachrichten aus dem Finanzbereich für Unsicherheit bei den deutschen Sparern. Viele Personen fürchten um ihr Erspartes und suchen nach Wegen, um ihr Vermögen gewinnbringend anzulegen und höhere Renditen zu erzielen. Der Beratungsbedarf in der Bevölkerung bezüglich Geldanlagen und Versicherungen wächst konstant. Vor diesem Hintergrund bietet der Beruf des Finanzberaters exzellente Aufstiegs- und Karrierechancen.

Finanzdienstleister in Oberfranken: Kundenberater und Vertrauensperson
Das Vertrauen der Bevölkerung in die Seriosität der Banken hat seit dem Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 erheblichen Schaden genommen. Viele Sparer misstrauen seither den Angeboten der Hausbank in Bezug auf die Altersvorsorge und Vermögensplanung. Diese Situation eröffnet neue Perspektiven für den Finanzdienstleister, denn er berät seine Kunden unabhängig und ist an kein Unternehmen gebunden. Nach einer exakten Analyse der finanziellen Verhältnisse des Kunden erstellt er aus einem umfangreichen Portfolio der unterschiedlichsten Finanzprodukte ein maßgeschneidertes Angebot, das sich an den individuellen Bedürfnissen des Kunden orientiert. Die Region Oberfranken mit den kreisfreien Städten Bayreuth, Bamberg, Hof und Coburg bietet ein großes Potenzial für Quereinsteiger in der Dienstleistungsbranche und eine Tätigkeit als Finanzdienstleister gehört zu den gefragtesten Oberfrankenjobs.

Mit Eigeninitiative zum Erfolg
Finanzdienstleister sind in der Regel selbstständig oder freiberuflich tätig und das Einkommen wird maßgeblich durch Eigeninitiative gesteuert. Grundsätzlich erfolgt die Bezahlung auf Provisionsbasis, was bei einem entsprechenden Engagement innerhalb kurzer Zeit zu einem vergleichsweise hohen Einkommen führen kann. Persönliche Leistungsbereitschaft und Eigenmotivation entscheiden über den Erfolg in diesem Beruf. Im Gegensatz zur Unternehmensgründung in anderen Dienstleistungssektoren fallen bei einer Tätigkeit als Finanzdienstleiter keine Investitionskosten an. Der wechselnde Kontakt zu unterschiedlichen Kunden macht diesen Job spannend und lässt keine Langeweile aufkommen. Wer flexibel auf die Bedürfnisse und Wünsche seiner Klientel eingeht und auf eine kundenorientierte Beratung Wert legt, baut ein positives Image auf profitiert von der Weiterempfehlung durch die betreuten Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*