Kurzzeitkredit – schnelle Hilfe bei finanziellem Engpass

In der heutigen Zeit kann fast jeder einmal in die Lage kommen, kurzfristig über einen bestimmten Geldbetrag verfügen zu müssen. Sei es zum Zwecke der Zahlung einer Autoreparatur, der Kauf eines neuen Fernsehers oder die Anschaffung vom neuesten Modell des gerade trendigen Smartphones. Selbst wenn ausreichend Kapitalmittel vorhanden sind, stehen diese nicht immer gleich zur Verfügung. Hinzukommt: die nächste Überweisung von Lohn oder Gehalt lässt noch eine gewisse Zeit auf sich warten. Hier hilft dann ein so genannter Kurzzeitkredit die Zeit zu überbrücken.

Liquiditätsengpass – Hilfe durch Kurzzeitkredit
Bei einem Kurzzeit- oder auch Minikredit handelt es sich um eine Kreditform, bei der ein relativ niedriger Darlehensbetrag und eine kurze Rückzahlungsdauer im Mittelpunkt stehen. Die möglichen Kreditbeträge bewegen sich dabei in einer Bandbreite von 100 bis 5000 Euro. Die Rückzahlung erfolgt meist in einem Zeitraum von 14 Tagen bis hin zu 6 Monaten.

Kurzzeitkredite erfreuen sich immer höherer Beliebtheit und stellen durch ihre in der Regel schnelle und unbürokratische Beantragung und Genehmigung eine wirkliche Alternative zu einem herkömmlichen Dispokredit dar.

Welche Voraussetzungen müssen zur Gewährung eines Kurzzeitkredits gegeben sein?
Um einen Kurzzeitkredit beanspruchen zu können, muss lediglich ein regelmäßiges Einkommen vorhanden sein. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Konsumentenkredit, kommt ein Kurzzeitkredit auch für Geringverdiener in Frage. Auch Auszubildende und Studenten können davon profitieren, wenn ein regelmäßiges Einkommen von mindestens 601 Euro nachgewiesen werden kann. Dies ist bei jedem Personenkreis die Grundvoraussetzung für eine positive Kreditentscheidung. Als Nachweis dienen die letzten Lohnabrechnungen.

Es gibt jedoch auch ungünstige Konstellationen, die einen Kurzzeitkredit verhindern. So führt eine vorliegende Privatinsolvenz, die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung, ein vorliegender Haftbefehl oder auch eine Lohnpfändung zu einer negativen Antwort. Etwaige erledigte negative Schufamerkmale in der Vergangenheit wiederum sind häufig kein Problem.

Wo findet man einen günstigen Kurzzeitkredit?
Kurzzeitkredit werden inzwischen von den unterschiedlichsten Unternehmen angeboten. Besonders leicht findet man seinen persönlichen Kurzkredit im Internet. Auf Seiten wie https://www.clevergeld.de erhält ein Interessent wertvolle Informationen zu diesem Thema und kann einen Vergleich unter mehreren Instituten durchführen. Dort wird auch der Kredit unmittelbar und unkompliziert beantragt.

Fazit
Ein Kurzzeitkredit ist eine hervorragende Möglichkeit einen vorübergehenden finanziellen Engpass zu schließen und so kurzfristig wieder über ausreichend Liquidität zu verfügen. Allerdings sollte jeder für sich selbst prüfen für welchen Zweck er diesen verwendet. Schließlich ist diese Kreditform für den Notfall gedacht und sollte nicht zu einer Dauereinrichtung werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*